+49 (0) 5141 97729-0

Diese Seite nutzt Cookies, um die Darstellung dieser Seiten zu optimieren.

Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, ohne dabei die Einstellungen für Cookies zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Datenschutzerklärung

Akzeptieren
  • Home
  • Workshopleiter_innen

Workshopleiter_innen & Referent_innen

2. SIP-Fachtagung

Reise zu den Murmeltieren

25.10.2017 - CD-Kaserne Celle

 

 

 

platzhalterDr. Ann-Katrin Bockmann

ist Diplom-Psychologin, Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin, Logopädin undWissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Hildesheim im Institut für Psychologie (Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie und Diagnostik). Sie leitet das Sprachförder-/ Sprachbildungsprojekt Kinder entwickeln alltagsintegriert Sprache (KEA), ist Therapeutische und stellvertretende Leitung der Lehr- und Forschungsambulanz Kind im Mittelpunkt (KiM) und ebenfalls Leitung vom IMPULS Projekt "Sprache als Brücke zur Integration" (Kooperation mit dem ZEL Heidelberg und der Günther Reimann Dubbers Stiftung)

 

 

 

platzhalterNurka Casanova

arbeitet hauptberuflich beim Kreissportbund Lüneburg e.V. in der Koordinierungsstelle für „Integration im und durch Sport“.
Sie war mehrere Jahre als Sozialberaterin in einem Integrationszentrum für Migrantinnen in Hamburg beschäftig und als langjährige erfahrene interkulturelle Referentin ist sie für unterschiedliche Institutionen und Bildungsträger tätig.
Sie ist von dem DVV als Trainerin für „Xpert Culture - Communication Skills-Interkulturelle Kompetenz“ und von dem Institut für Bildungscoaching als Inklusionscoach zertifiziert.
Frau Casanova ist als zertifizierte „Kompetenznachweis Kultur – Beraterin“ bei der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. registriert und vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. als Beraterin in Entwicklungsprozesse ausgebildet sowie als Referentin für das Programm „Sport Interkulturell-Fit für Vielfalt“ tätig.

 

platzhalterKerstin Gloger-Wendland

ist Diplom-Sozialarbeiterin, arbeitet seit 1989 in den verschiedensten Bereichen der Jugendhilfe. Ihr Schwerpunkt ist die aufsuchende Pflegefamilienberatung, welche sie bei der Diakonie im Kirchenkreis Halle/Westf. ausübt. Durch die Ausbildung als Fachpädagogin für Psychotraumatologie und Weiterbildungen für die Beratung von Pflegefamilien hat sie ihr Fachwissen erweitert. Diese Qualifizierungen nutzt sie als selbstständige Ausbilderin/Supervisorin SPIN und vermittelt Ausbildungskandidat_innen aus der Jugendhilfe und Kindertageseinrichtungen in der Bearbeitung von Videoaufnahmen einen ergänzenden Umgang in der Analyse von Videosequenzen.
Seit Oktober 2014 vermittelt sie als Lehrbeauftragte an der FH Bielefeld Studierenden die ressourcenorientierte Arbeit mit der Videokamera. 2015 sowie 2016 hat sie in Zusammenarbeit mit Helga Reekers (Ausbilderin/ Supervisiorein SPIN) Themenhefte zur ressourcenorientierten Videoarbeit für das nifbe geschrieben.

 

SIP Team Gers JankeGerd Janke

arbeitet als pädagogischer Mitarbeiter  im Bereich der offenen Jugend- und Projektarbeit in der CD-Kaserne und leitet die externe Koordinierungs- und Fachstelle Celle im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“. Er hat langjährige Erfahrung im Bereich der praktischen interkulturellen Kommunikation und Integrationsarbeit.
Freiberuflich ist Gerd Janke zudem deutschlandweit  unterwegs als systemischer Coach (aetk.de), systemischer Therapeut und Berater, als systemischer Organisationsentwickler (DGSF) und Supervisor, als Gemeindeberater, Referent, Dozent, Seminar- und Workshopleiter, als Theologe (Bachelor of Theology), als wissenschaftlicher Autor, als Leiter des Kaleo-Instituts und als Lernender. Gerd Janke berät und supervidiert Privatpersonen, mittelständische Unternehmen, Vereine, Dachverbände, freie Träger, sozialpädagogische Einrichtungen und städtische Fachabteilungen. Er entwickelte eine zweijähre Schulung für Führungskräfte im Nonprofit Bereich, publizierte, gründete mehrere Vereine und ist in einigen noch immer aktiv.

  +49 (0) 5141 97729-17

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

SIP Team Ilona JankeIlona Janke

ist Expertin in der pädagogisch-geschlechterspezifischen Beratungsarbeit und in der offenen Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt Integration. Sie  hat Leitungserfahrung im sonderpädagogischen Elementarbereich.
Ilona Janke lebte längere Zeit in Namibia und arbeitete auch dort mit Kindern und Jugendlichen. Mit einem Projektteam bereiste sie viele namibische Schulen und gestaltete dort den Unterricht. Sie ist Mediatorin (VHS), Begleitende Seelsorgerin (TS Institut) und Beraterin. Ehrenamtlich leitet sie im Team den Consulting Bereich eines großen Jugendverbandes.

  +49 (0) 5141 97729-17

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

platzhalterDr. phil. Renate Jegodtka,

Sozialpädagogin, ist Systemische Lehrtherapeutin (SG), Supervisorin (SG) und Dozentin für Traumapädagogik und Traumafachberaterin (DeGPT). Sie war langjährige Leitung einer Kita.
Seit 2000 leitet sie gemeinsam mit Peter Luitjens das „Zentrum für Systemische Beratung und Therapie“. Ihre Schwerpunkte liegen in der Begleitung traumatisierter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien und in der Traumafachberatung.

 

 

 

platzhalterPeter Luitjens,

Diplom-Pädagoge, ist Yogalehrer, Systemischer Lehrtherapeut und Supervisor (SG), ist Dozent für Traumapädagogik und Traumafachberatung (DeGPT/BAG-TP) Er leitet gemeinsam mit Renate Jegodtka das „Zentrum für Systemische Beratung und Therapie“.
Seine Schwerpunkte liegen in der Begleitung traumatisierter Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien, in der Traumafachberatung und im traumasensiblen Yoga.

 

 

 

platzhalterMichaela Kruse-Heine

ist Erziehungswissenschaftlerin und Kunstpädagogin M.A. Ihre Erstausbildung erhielt sie als Erzieherin, heute ist sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung (nifbe), Osnabrück.

 

 

 

 

platzhalterPetra Ines Meister

arbeitet als selbstständige Supervisorin, Coach und Organisationsentwicklerin im psycho-sozialen Bereich (KiTa, Hort, Krippe, Schulen, Sozial-Psychiatrie, Reha-Kliniken usw.). Sie hat Kommunikationswissenschaften, Russistik und Osteuropäische Geschichte studiert und viele Fortbildungen (zuletzt Umgang mit Trauma bei Ulrike Reddemann) und Zusatzausbildungen in psychoanalytisch-orientierter Organisationsberatung (Prof. Lee Vansina, Univ. Louven, Belgien; Prof. Peter Fürstenau, Düsseldorf), zur Balintgruppenleiterin (Dr. Peter Musall, Burckhardthaus, Gelnhausen) und zur hypno-systemische Beraterin (Dr. Gunther Schmidt, MEI Heidelberg; Dr. Susan Fiedler, MEI Frankfurt) absolviert. Themen- und Arbeitsschwerpunkte sind Konfliktlösung, Führungskräftetraining, Teamentwicklung, Team- und Fallsupervision sowie Coaching von Einzelpersonen.

 

platzhalterDenise Mikoleit

setzt sich bereits seit mehreren Jahren mit der Frage der Implementierung von Bildungsprogrammen in Kindertageseinrichtungen und Fachschulen (insbesondere in Sachsen-Anhalt) auseinander. Im Rahmen des dreijährigen Modellprogramms „MEHR Männer in Kitas“ arbeitete sie mit neun Kindertageseinrichtungen u.a. zu den Themen geschlechtliche Vielfalt im KiTa-Alltag, Väterarbeit und Teamentwicklung zusammen.
Aktuell ist sie im Projekt „KiWin – Mit Kindern in die Welt der Vielfalt hinaus“ beschäftigt.

 

 

 

SIP Team Rainer OrbanRainer Orban

ist Dipl. Psychologe, Lehrender für Systemische Therapie und Beratung (DGSF) sowie Systemischer Therapeut, Supervisor (SG) und Coach. Er ist Leiter des n.i.l. - Institut für Systemische Fort- und Weiterbildungen, akkreditiertes DGSF-Institut. Seit fast 25 Jahren arbeitet er in der Kinder- und Jugendhilfe, davon fast 15 Jahre in der Leitung von Einrichtungen. Seit 2014 leitet er die Heilpädagogischen Kinder- und Jugendheime in Rotenburg/ Wümme. Zusammen mit seiner Frau Gabi Wiegel führt er seit mehr als 10 Jahren Beratungen und Fortbildungen für Kindertagesstätten durch.

 

 

platzhalterAnna Pallas

ist Sonder- und Theaterpädagogin und seit 23 Jahren Geschäftsführerin der theaterpädagogischen werkstatt gGmbH Osnabrück. Sie ist Autorin und Regisseurin und hat zusätzliche Ausbildungen zur Mediatorin (IPSA) und Elterntrainerin (LRO); sowie Marte Meo Practitioner ( NMMI), sie ist zur Zeit in Ausbildung zur systemischen Beraterin.

 

 

 

 

platzhalterDr. Blaise Feret Pokos

wurde 1974 in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, geboren. Er legte einen Bachelor in Philosophie und Theologie ab und arbeitete drei Jahre als katholischer Priester und in verschiedenen Friedensprojekten. 2001 reiste er nach Deutschland ein. Nach einem neunmonatigen Kontaktstudium „Interkulturelle Kompetenz in pädagogischen Arbeitsfeldern“ in Oldenburg studierte er dort ab 2005 Interkulturelle Pädagogik und legte 2008 sein Diplom ab. Oktober 2008 wurde Dr. Feret Pokos Leiter der pädagogischen Abteilung der CD-Kaserne gGmbH in Celle (Jugend- und Kulturzentrum). Seine Dissertation zum Thema „Schwarzsein im ‚Deutschsein'?“ verteidigt er im April 2011 an der Fakultät für Sozial- und Erziehungswissenschaften der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg. Jahrelang er an der Universität Bremen und Oldenburg, sowie an verschiedene Pflegefachschulen, Pflege-Akademie und bei der Volkshochschule Celle als Dozent tätig gewesen. Des Weiteren hat Dr. Feret Pokos seit 2008 Integrationslotsen aus der Region Hannover ausgebildet und Mitarbeiter_innen von verschiedenen Stadtverwaltungen zum Thema „Interkulturelle Kompetenz und Managing Diversity“ weitergebildet. Seine Fach- und Lebenserfahrungen machten Ihn zu einem wertvollen beratenden Mitglied des Integrationsausschusses der Stadt Celle. Seit dem 01.07.2016 ist Dr. Feret Pokos bei der Stadt Braunschweig, im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie als kommissarischer Abteilungsleiter der städtischen Inobhutnahme und stationärer Einrichtungen eingestellt.

 

platzhalterRomy Schulze

arbeitete bereits studienbegleitend in verschiedenen Kindertageseinrichtungen sowie Angeboten der offenen Kinder- und Jugendhilfe und sammelte nach ihrem Studienabschluss (B.A. Angewandte Kindheitswissenschaften, M.A. Interkulturelle Kommunikation und Bildung) Berufserfahrung als Erzieherin und Interims-Teamleiterin in der stationären Kinder- und Jugendhilfe. Aktuell arbeitet sie im Projekt „KiWin – Mit Kindern in die Welt der Vielfalt hinaus“ mit vier KiTas in der Altmark zusammen.

 

 

 

platzhalterJasmin Scholz

ist gelernte Erzieherin mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation.
Sie arbeitet seit elf Jahren in einer integrativen Einrichtung und hat den systemischen Ansatz in dieser Zeit sehr schätzen gelernt. Er ist für ihre Arbeit eine große Bereicherung.Derzeit ist sie im Rahmen des Bundesprogramms „Sprach-Kitas - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ als Fachkraft für Sprache tätig.
Zu ihren Aufgaben gehört insbesondere die Beratung und Begleitung, sowie die Fortbildung der pädagogischen Fachkräfte in den drei Handlungsfeldern des Bundesprogramms: alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und Inklusive Pädagogik.

 

platzhalterJessica Schuch

ist Diplom Sozialpädagogin, Multiplikatorin für Partizipation in Kindertageseinrichtungen, Pädagogische Psychodramatikerin und Theaterpädagogin. Sie besitzt langjährige Berufserfahrung als Fachkraft, Integrationsfachkraft und als Leiterin in Kitas mit den Arbeitsschwerpunkten Partizipation, Kinderschutz und Inklusion. Derzeit ist sie tätig als
Fachberatung für Kindertagesstätten in Bremerhaven. Freiberuflich ist sie in der Fort- und Weiterbildung, als Improvisationsschauspielerin (Inflagranti Bremen) und Chansonsängerin tätig.

 

 

 

platzhalterDaniel Stanislaus

ist zertifzierter EOL-Trainer, Master (DVNLP), hat Hauptschullehramt studiert, bis er als Geschäftsführer in die Firma METALOG training tools OHG eingestiegen ist. Seitdem hat er vielen die Methode des EOL (ErfahrungsOrientiertes Lernen) und die Tools lebendig nähergebracht. Er gehört zu den Trainern, die mit Herzblut, Freude, einer gehörigen Portion Augenzwinkern und einer tiefen inneren Überzeugung den Kern des Ganzen und das damit Verbundene wunderbar zu vermitteln verstehen.

 

 

SIP Team ThomsenKai Thomsen

ist Geschäftsführer der CD-Kaserne Celle gGmbH, Pädagoge, systemischer Organisationsberater (WIBK Paderborn), (hypno)systemischer Coach und Berater (Milton Erikson Institut Heidelberg) und Controller (IHK). Seine Tätigkeit als Coach begann er 2000 mit  Strategieberatung für Künstler. Heute stehen auf seiner Referenzliste z.B. die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Kultureinrichtungen, Nonprofit Organisationen aber auch Banken und Parteien.
Thomsen studierte Musik und Germanistik auf Lehramt mit den Nebenfächern Soziologie und pädagogische Psychologie. Nach dem Staatsexamen  war er viele Jahre in der Musikbranche bei verschiedenen Tonträgerfirmen als Manager beschäftigt und als Journalist tätig bevor er in den 2000er Jahren nach Celle kam. Kai Thomsen ist ehrenamtlich  Vizepräsident des Niedersächsischen Landesmusikrates,  Aufsichtsratsmitglied der Niedersächsischen Landesmusikakademie sowie Vorsitzender des Prüfungsausschusses für Veranstaltungskaufleute.

  +49 (0) 5141 97729-0

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

platzhalterElke Uldahl,

Mediatorin BM, ist seit 2005 als selbstständige Mediatorin in unterschiedlichen Bereichen tätig: als Mediatorin in Strafsachen (Täter-Opfer-Ausgleich), als Verfahrensbeistand für das Familiengericht und gibt u.a. Fortbildungen zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Dr. Marshall B. Rosenberg insbesondere für Kindergärten (Giraffentraum®) und Schulen.Sie unterstützt Menschen darin, Veränderungsprozesse und Lösungswege eigenverantwortlich zu entwickeln und dabei wertschätzend und verständnisvoll untereinander umzugehen.

 

 

SIP Team Gabi WiegelGabi Wiegel

ist gelernte Erzieherin und leitet seit fast 25 Jahren eine integrative Kindertagesstätte. Zusatzqualifikationen hat sie u.a. als systemische Beraterin, Mediatorin, Kreative Kindertherapeutin (NIK) und Systemische Therapeutin (NIK). Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Zusammenarbeit mit Eltern und deren Beratung, aktive Kooperations- und Netzwerkpflege sowie lösungsorientierte Arbeit mit Kindern. Zudem beteiligt sie sich in überregionalen Arbeitsgruppen an Fragen der Entwicklung von Leitung und Leitungskompetenz in Kindertagesstätten. Seit 2007 ist sie im n.i.l. Institut für systemische Fort-und Weiterbildung als Fort- und Weiterbildnerin zur systemischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen, frühen Hilfen und Jugendhilfe tätig. Zusammen mit Rainer Orban hat sie 2009 das Buch "Ein Pfirsich ist ein Apfel mit Teppich drauf" veröffentlicht.

 

 

 

 

 

menu icon w

Kontakt

SiP-Zentrum
℅ CD-Kaserne gGmbH
Hannoversche Str. 30B, DE-29221 Celle

+49 (0) 5141 97729-0

+49 (0) 5141 97729-29

info@sip-zentrum.de

  Flyer Kurzvorstellung SIP

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

+49 (0) 5141 97729-0 | info@sip-zentrum.de | Datenschutzerklärung